News

Was gibt's Neues? Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten der ESO Education Group.

15 März 2022

Ausbildung und (Aus-)Sprache

Für den Weltfrauentag war das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf der Suche nach taffen Frauen, die sich hier in Deutschland ein neues Leben aufbauen. Gefunden haben sie die zwei Protagonistinnen für ihre Reportage "Kochen, Service und die deutsche Sprache lernen " tief im bayrischen Spessart - in zwei Hotels in Heimbuchenthal. Die Euro-Schulen Aschaffenburg sind nicht ganz unbeteiligt am beruflichen Erfolg der beiden jungen Frauen aus Tadschikistan und dem Kosovo.

Ausbildung und Sprache

Blinera Duraku (22) und Anisa Rahmoniddinzoda (21) haben ein ähnliches Ziel: Sie möchten ihre Ausbildungen als Hotelfachfrau und Köchin abschließen. Um die deutsche Sprache zu lernen, besuchen die beiden einen Azubi-Berufssprachkurs der Euro-Schulen Aschaffenburg.

Lange Umsetzungszeit

Der erste "fachspezifische Berufssprachkurs für Auszubildende", der am 8. Februar 2022 startete, wurde von langer Hand vorbereitet. Eine erste Entscheidung, einen derartigen Kurs in Zusammenarbeit mit dem BAMF und dem staatlichen Berufsschulzentrum Aschaffenburg / Berufsschule III anzubieten, fiel bereits im August 2020 - also vor etwa anderthalb Jahren.
Neben den coronabedingten Schwierigkeiten benötigten auch die Vorbereitungen an sich einige Zeit, und nur durch die Unterstützung des gesamten Teams der Euro-Schulen Aschaffenburg ließ sich die Realisierung des Azubi-Sprachkurses umsetzen.

Kursstart

Die pädagogische Leiterin der Euro-Schulen Frau Ghattas, die gemeinsam mit der Schulleitung Frau Zeisler die Organisation des Projekt verantwortete, übernahm auch als Lehrkraft den Deutschunterricht, der am 8. Februar 2022 im Hotel Lamm in Heimbuchenthal endlich starten konnte. Und nur zehn Tage nach dem Kurs HOGA 1 begann auch schon der zweite Kurs des Projekts.

Blick nach vorn

Wir an den Euro-Schulen freuen uns sehr über der Erfolg des Projekts, die Begeisterung unserer Deutsch-Schüler*innen und nicht zuletzt auch über das Lob des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Das durchweg positive Feedback der Hospitation, die mit der Reportage über die jungen Schülerinnen einherging, hat uns motiviert, das Projekt "fachspezifische Berufssprachkurse für Auszubildende" auch künftig fortzuführen.


Geschlechtergerechtigkeit gehört zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Sprachliche Gleichbehandlung ist dabei ein wesentliches Merkmal. Für den diskriminierungsfreien Sprachgebrauch verwenden wir in Texten den Gender Star bei allen personenbezogenen Bezeichnungen, um alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten einzuschließen. Versehentliche Abweichungen enthalten keine Diskriminierungsabsicht.