EDV für Einsteiger & Berufsrückkehrer Start: 9. Dezember 2019



Jetzt informieren und anmelden!

Für Berufsrückkehrer Kassentraining und Kassenpass

Beginn: 11. November 2019

Dauer: 4 Wochen

Jetzt anmelden!

Für Berufseinsteiger Lagerlogistik: Grundqualifizierung inklusive Staplerschein

Start: 13. Januar 2020

Anmeldungen ab sofort möglich!

 

 

Bewerbungs- management Einzelcoaching

Erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Arbeitsstelle!

Dauer: 12 Unterrichtsstunden in 3 Blöcken
Termin: Individuell vereinbar

Jetzt informieren und anmelden!

26.09.2018

Gemeinsam mit zahlreichen Gästen, Netzwerkpartnern, Arbeitgebern, Herrn Stumpf, Referent des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Frau Waldbach von der Abteilung Bildung der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank und Frau Mahmoudi Zavieh von der fachlich-inhaltlichen Programmbegleitung für das Modellprogramm haben wir uns zu Best-Practice-Methoden in Integration und Vermittlung von Geflüchteten auf den Arbeits- und Ausbildungsmarkt ausgetauscht.

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

Bereits am Vormittag besuchten einige Netzwerkpartner und Gäste den Kulturinsel Einsiedel e.V. und die Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH. Dieser Arbeitgeber ist ein Beispiel gelungener Integration von Migranten auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Zwei Teilnehmer unseres Arbeitsmarktmentoren-Programms konnten hier erfolgreich vermittelt werden. Beide haben im Team ihren festen Platz gefunden und überzeugen vor allem durch ihre Leistung. Für uns als Arbeitsmarktmentoren ist dies ein Beispiel gelungener Zusammenarbeit mit Arbeitgebern der Region.

Leistungsfähigkeit ist entscheidend

Hautnah und eindrucksvoll konnten wir hier sehen, wie Vielfalt, Toleranz und Engagement gelebt wird. Frau Stopporka als Geschäftsführerin und der Unternehmensgründer Herr Bergmann erklärten uns, dass für sie nicht die Nationalität das entscheidende Kriterium ist, sondern Kompetenz, Motivation und Leistungsfähigkeit zählen.

Trotz vieler Hürden: Integration ist möglich

Am Nachmittag berichteten Arbeitgeber von ihrer positiven Erfahrung mit geflüchteten Auszubildenden bzw. Angestellten, aber auch über die großen Anstrengungen, die für die Integration auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt notwendig sind. Das beginnt bei zahlreichen administrativen Hürden, Sprachproblemen oder fehlenden Schulabschlüssen. Wir als Arbeitsmarktmentoren unterstützen dabei sowohl die Arbeitgeber als auch die Geflüchteten. Hohe Motivation bei den Geflüchteten und das Engagement von Betrieben, Arbeitgebern und unseren Netzwerkpartner zeigen, dass Integration auf den Arbeits- und Ausbildungsmarkt möglich und erfolgreich ist.
Unsere Teilnehmer haben durch ihre aktive Mitwirkung an diesem Tag gezeigt, dass sie nicht anonyme Geflüchtete sind, sondern Menschen, die engagiert und motiviert arbeiten und lernen wollen, in der Oberlausitz leben und sich einbringen wollen.

Hinweis zur Gender-Formulierung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir im Text nur eine Form. Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen meint die gewählte Formulierung stets alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten.

Euro-Schulen Leverkusen

Bahnhofstraße 3
51379 Leverkusen

Telefon: 02171 404730
Fax: 02171 4047322
Opens window for sending emailleverkusen(at)eso.de

Unsere Öffnungszeiten:

Mo – Do: 8 – 16 Uhr
Fr: 8 – 12 Uhr

Euro-Schulen Leverkusen

Bahnhofstraße 3
51379 Leverkusen

Telefon: 02171 404730
Fax: 02171 4047322
Opens window for sending emailleverkusen(at)eso.de

Unsere Öffnungszeiten:

Mo – Do: 8 – 16 Uhr
Fr: 8 – 12 Uhr