Beratung gewünscht?

Gerne beraten wir Sie auch am Telefon und per E-Mail zu unseren Bildungsangeboten.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin.

Wir sind gern für Sie da!

24.02.2020

Ziel

Zu Beginn des 2. Lehrjahres besprachen wir mit unserer Ausbilderin unsere Ziele für dieses Jahr. Die einheitliche Antwort von uns Azubis lautete, dass wir alle die Zwischenprüfung bestehen wollen. Danach wurden viele Fragen gestellt. Zum Beispiel: Was können wir bereits? Was müssen wir bis dorthin noch lernen? Wie läuft die Zwischenprüfung ab? Das Ausbildungsteam beantwortete uns alle Fragen sehr ausführlich.

Checkliste

Also stellten wir gemeinsam mit der Ausbilderin einen Plan auf:
Zunächst erstellten wir eine Checkliste mit allen Arbeitsschritten, die wichtig sind, um die Prüfung zu bestehen. Dabei stellten wir fest, dass uns einige der Arbeitsschritte bekannt vorkamen, andere wiederum nicht. Die Arbeitsschritte, die wir bereits im ersten Lehrjahr beim Wareneingang eines Postpaketes gelernten hatten, müssen jetzt auf eine Palette ausgebaut werden. Das ist weniger schlimm, denn wir wiederholten in Abständen immer wieder die Arbeitsabläufe in unterschiedlicher Weise. Somit kannten wir uns mit diesen zur Prüfungsvorbereitung bereits gut aus.

Theorie und Praxis

Dann galt es, in der Praxis zu beweisen, was wir mehr oder weniger an theoretischen Ausbildungsinhalten auswendig beherrschten. Dabei stellte sich heraus, dass das gar nicht so einfach war. Beispielsweise der Wareneingang einer Euro-Mischpalette hatte es in sich. Das lag auch daran, dass sich auf einer Mischpalette mehrere unterschiedliche Artikel befinden als bei einem Postpaket. Jetzt war für uns Üben angesagt. Bei jeder Übung war die Hoffnung groß, dass alles richtig ist, leider sah es in der Auswertung oft anders aus. Es war nicht ganz so einfach, wie wir es uns gedacht hatten.

Zeitmanagement

Ein großes Problem bei den Übungen war die zur Verfügung stehende Zeit, die kaum ausreicht, um alle Aufgaben zu schaffen. Wir mussten die Aufgaben in 60 Minuten erledigt haben, am besten fehlerfrei. Da mussten wir uns alle noch ganz schön anstrengen. Mit guten Tipps durch unsere Ausbilderin ist es uns nach etlichen Übungen gelungen, sie zu überzeugen, dass wir die Prüfung bestehen können.

Nun sind wir gespannt, ob sich die Mühe gelohnt hat und wir die Zwischenprüfung erfolgreich bestehen können. Die Ergebnisse werden es zeigen. Wir freuen uns darüber, dass wir die Zwischenprüfung in unseren Ausbildungsräumen absolvieren können. Das gibt uns ein wenig Sicherheit.

Jetzt liegt es an uns: Am 18. März 2020 werden unsere Ergebnisse bei der IHK eingereicht, sodass wir im April wissen, ob wir bestanden haben.


Text: Die angehenden Fachlagerist*innen der Klasse 18/3


Bildquelle Beitragsbild: © Kzenon/shutterstock.com


Geschlechtergerechtigkeit gehört zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Sprachliche Gleichbehandlung ist dabei ein wesentliches Merkmal. Für den diskriminierungsfreien Sprachgebrauch verwenden wir in Texten den Gender Star bei allen personenbezogenen Bezeichnungen, um alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten einzuschließen. Versehentliche Abweichungen enthalten keine Diskriminierungsabsicht.

Euro-Schulen Hoyerswerda

Straße des Friedens 20
02977 Hoyerswerda

Tel.: 03571 930020
Fax: 03571 9300215

E-Mail: hoyerswerda(at)eso.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 7:00 - 15:30 Uhr

Euro-Schulen Hoyerswerda

Straße des Friedens 20
02977 Hoyerswerda

Tel.: 03571 930020
Fax: 03571 9300215

E-Mail: hoyerswerda(at)eso.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 7:00 - 15:30 Uhr