News

Quelles sont les nouvelles ? Lisez ici les dernières nouvelles de la société ESO Education Group.

23 juin 2020

ESO Education Group in den Top 4 der innovativsten Unternehmen der Bildungsbranche

Zum vierten Mal untersuchte DEUTSCHLAND TEST die Innovationskraft der mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland, sortiert nach Branchen. Gemeinsam mit dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) hat DEUTSCHLAND TEST in den letzten 12 Monaten über 400 Millionen Online-Quellen untersucht, ausgewertet und dabei vor allem Aussagen zu Themen wie Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung, Produktneuheiten oder Technologie bewertet.

ESO Education Group auf Platz 4

Die ESO Education Group belegt bei den Bildungsdienstleistern Platz 4. Wir sehen diese Auszeichnung als viert-innovativste Bildungskraft in Deutschland als Bestätigung für all das, was wir in den letzten Jahren bewegt haben. Entscheidend ist dabei auch ganz besonders die Innovationsfreude der Mitarbeitenden am Standort, im Kurs oder in der Schulung. All das wird unterstützt durch die Leitungs- und Verwaltungskräfte, ohne die der Betrieb nicht funktionieren könnte.

Gleichzeitig verstehen wir diese Auszeichnung auch als Ansporn, das Thema Innovation noch weiter in den Vordergrund unserer Arbeit zu stellen und uns auch in Zukunft immer weiterzuentwickeln, um unseren Kund*innen auch weiterhin die besten Bildungsangebote zu bieten.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiter*innen der ESO Education Group, die mit enormem Engagement täglich ihr Bestes geben und immer wieder in Herausforderungen Chancen sehen.

Diese Auszeichnung gebührt uns allen gemeinsam und motiviert uns für alle spannenden Aufgaben, die vor uns liegen!

Geschlechtergerechtigkeit gehört zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Sprachliche Gleichbehandlung ist dabei ein wesentliches Merkmal. Für den diskriminierungsfreien Sprachgebrauch verwenden wir in Texten den Gender Star bei allen personenbezogenen Bezeichnungen, um alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten einzuschließen. Versehentliche Abweichungen enthalten keine Diskriminierungsabsicht.