! Corona-Krise !

Der Präsenzunterricht an den Euro-Schulen wird bis auf Weiteres ausgesetzt! Sie können uns weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichen.

We will no longer offer any face-to-face lessons at the Euro-Schulen
. You can still reach us by phone and e-mail.

Weitere Informationen/more information

German & Integration courses

Consulting hours (for students): Tuesday 10:00 a.m. – 12:30 noon

Registration and Consultation: Thursday 11:00 a.m.  – 12:30 noon

Initiates file downloadInformation in other languages

Deutsch- und Integrationskurse

Sprechzeiten (Kursteilnehmer): Dienstag 10:00 – 12:30 Uhr 

Anmeldung & Beratung: Donnerstag 11:00 bis 12:30 Uhr

Jetzt informieren und anmelden!

 

! Corona-Krise: Der Präsenzunterricht an den Euro-Schulen wird bis auf Weiteres ausgesetzt !

 

Weitere Informationen finden Sie Opens external link in new windowhier

 

! Corona-Crisis: Until further notice we will no longer offer any face-to-face or presence lessons at the Euro-Schulen !

 

You find further information Opens external link in new windowhere

 

Projekt SCHRITT für SCHRITT

Beschäftigung und soziale Integration in den Arbeitsmarkt

Aus den verschiedensten Gründen gibt es Menschen, die es aufgrund ihrer langen Arbeitslosigkeit nicht mehr ohne fremde Hilfe schaffen, in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Diesen Personen wollen wir mit unserem Projekt helfen, Schritt für Schritt wieder in eine Beschäftigung zu kommen.

Projektziel:

Mobilisierung und Schritt-für-Schritt-Heranführung an die Beschäftigungsfähigkeit für sehr lange im Jobcenter verhaftete Personen mit multiplen Vermittlungshemmnissen

Zielgruppe:

über 25- und unter 58-jährige Langzeitarbeitslose (mind. 3 Jahre arbeitslos i. S. d. § 18 SGB III), deren Integration in den ersten Arbeitsmarkt in den nächsten 24 Monaten voraussichtlich nicht zu erwarten ist und die bisher mit anderen Maßnahmen nicht erfolgreich erreicht wurden

Förderziele:  

  • Soziale Stabilisierung und Stärkung
  • Wiedererlangung einer Tagesstruktur
  • Stärkung der arbeitsmarktbezogenen Eigenmotivation und Eigeninitiative
  • Wiedererlangung der Beschäftigungsfähigkeit


Anzahl der TN-Plätze:   

16 (Nachbesetzungen sind möglich)

Dauer:

18 Monate 

Ablauf:

1. Eingangsphase

Dauer:  2 Monate

Inhalte:   

  • Feststellung von Fähigkeiten und Hemmnissen
  • Erstellen eines individuellen Förder- und Aktivierungsplanes

Durchführung:   

  • aufsuchende Sozialarbeit
  • individuelle Arbeit mit den Teilnehmer*innen
  • teilweise Anwesenheit beim Träger
  • Gruppenarbeiten in unseren Räumen

2. Hauptphase

Dauer:  max. 14 Monate (in Abhängigkeit des individuellen Förderplanes)

Inhalte:   

  • Umsetzung des individuellen Förder- und Aktivierungsplanes
  • Wert wird insbesondere auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen und niederschwellige Förder- und Unterstützungsangebote zum Abbau der individuellen Beeinträchtigungen gelegt
  • beschäftigungsnahe Tätigkeiten in unseren Räumen und bei Vereinen (max. 3 Monate)

Durchführung:   

  • individuelle Arbeit mit den Teilnehmer*innen
  • Gruppen- und Einzelarbeit, Stärkung der Leistungsfähigkeit
  • intensive sozialpädagogische Unterstützung zur Überwindung der persönlichen und beruflichen Problemlagen
  • bei Bedarf bis zu 5 Std. psychologische Beratung je TN
  • tägliche Anwesenheit beim Träger o. in der beschäftigungsnahen Tätigkeit

Arbeitspakete:    

  • Schaffung von Tagesstrukturen
  • Erhöhung der Mobilität
  • Interessen wecken und Förderung der Erhöhung der arbeitsbezogenen Motivation mit kleinen Teilprojekten (möglich sind: Fit wie ein Turnschuh, Holzwürmer und Flusspiraten, Fotografie, kreatives Puppenspiel)
  • Unterstützungs- und Förderunterricht (Rechnen, Schreiben und Lesen, Freies Sprechen und Kommunikation)
  • gemeinwohlorientierte Tätigkeiten: in unseren eigenen Werkstätten (Küche, Kreativkabinett, PC-Kabinett) oder bei Vereinen sollen die Teilnehmenden befähigt werden, ihre wiedererworbenen Tagesstrukturen zur Realisierung dieser Tätigkeiten einzusetzen, sich regelmäßig zu engagieren und am gesellschaftlichen Leben im Wohnumfeld teilzunehmen

3. Nachbetreuungsphase

Dauer: 2 Monate

Inhalte:

  • Verfestigung erreichter Fortschritte
  • Überleitung zu Anschlussmaßnahmen in Absprache mit dem Jobcenter (z. B. Stufe 4 JobPerspektive Sachsen)

Durchführung:   

  • individuelle Arbeit mit den Teilnehmer*innen
  • teilweise Anwesenheit beim Träger
  • intensive sozialpädagogische Unterstützung

Flyer:

Ausführliche Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch in unserem Flyer:

Initiates file downloadFlyer "SCHRITT für SCHRITT" zum Downloaden


Förderung:

Das Projekt "SCHRITT für SCHRITT“ wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Euro-Schulen Zwickau

Max-Pechstein-Straße 29
08056 Zwickau
Telefon: 0375 2713430
Fax: 0375 27134319
Opens window for sending emailzwickau(at)eso.de

Wir sind gerne telefonisch und per E-Mail für Sie da!

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7 – 15:30 Uhr
Fr: 7 – 15 Uhr

Euro-Schulen Zwickau

Max-Pechstein-Straße 29
08056 Zwickau
Telefon: 0375 2713430
Fax: 0375 27134319
Opens window for sending emailzwickau(at)eso.de

Euro-Schulen Zwickau

Max-Pechstein-Straße 29
08056 Zwickau
Telefon: 0375 2713430
Fax: 0375 27134319
Opens window for sending emailzwickau(at)eso.de