Berufssprachkurse Zielsprachniveaus A2, B1, B2

A2: 12.04.2021
B1: 01.06.2021
B1: 13.04.2021
B2: 16.06.2021 (500 UE)

Jetzt informieren und anmelden!

Beratung gewünscht?

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Bildungsangeboten.

Beratungsgespräche sind nach vorheriger Terminvereinbarung möglich!

Rufen Sie uns an unter 0202 429970 oder melden Sie sich per E-Mail an  wuppertal(at)eso.de.

Unsere Stärken

Profitieren Sie von unserem Know-how!

Wir qualifizieren und vermitteln Arbeitsuchende und Arbeitslose in Arbeit.

Auch in Zeiten einer gut florierenden Wirtschaft gibt es viele Menschen, die entweder weiterhin eine Arbeit suchen oder sich, mit Blick auf den sich rasant wandelnden Arbeitsmarkt, umorientieren wollen und müssen.

Seit Gründung der ersten Euro-Schulen vor mehr als 50 Jahren gehört der Bereich „Arbeitsmarktdienstleistungen (AMDL)“ zu unseren Aufgabenbereichen. Von Beginn an stand dabei Praxisnähe im Vordergrund – wir kennen den Arbeits- und Ausbildungsmarkt bundesweit und in der jeweiligen Region, verfolgen intensiv die Entwicklungen und passen unsere entsprechenden Qualifizierungen kontinuierlich an erkannte Veränderungen und Bedarfe an.

Wir kennen die großen und kleinen Unternehmen und sprechen mit den Praktiker*innen, um unser Angebot arbeitsmarkt- und arbeitsplatznah zu gestalten. Dazu sind wir vernetzt mit den Agenturen und Jobcentern, den Verbänden und weiteren arbeitsmarktrelevanten Institutionen.

Das oberste Ziel unserer Arbeit bleibt dabei immer, unsere Kund*innen zu stabilisieren, zukunftssicher zu qualifizieren und zugleich auch die persönlichen Schlüsselkompetenzen weiterzuentwickeln.  

mehr
Wir integrieren Migranten und Migrantinnen in Arbeit und Gesellschaft.

Seit Gründung der ersten Euro-Schulen im Jahr 1966 gehört die Integration von Migrant*innen in Arbeit und Gesellschaft zu unseren Hauptaufgaben. Wir sind erfahren im Umgang mit den verschiedenen Kundengruppen, allen Sprachniveaus und kennen die besonderen Umstände und Bedürfnisse dieser Menschen.

Unsere Arbeit umfasst die sprachliche, berufsbezogene und gesellschaftliche Integration von Migrantinnen und Migranten. Dabei steht zunächst die sprachliche Integration im Vordergrund – als vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zugelassene Träger gehören dazu die Durchführung von Integrationskursen und Berufssprachkursen.

Ergänzend kümmern wir uns um die Integration in den Arbeitsmarkt, prüfen die vorhandenen Qualifikationen, fördern die mitgebrachten Kompetenzen und qualifizieren mit Blick auf vom Arbeitsmarkt nachgefragte Berufe und Tätigkeiten.

Umfassend und übergreifend stehen wir unseren Kund*innen mit Migrationshintergrund im persönlichen Bereich zur Seite – wir betreuen, unterstützen, beheben Probleme und sind einfach da, wenn wir gebraucht werden. Unsere Arbeit für und mit Migrant*innen wird wesentlich auch dadurch gestützt, dass wir sowohl bundesweit als auch regional in Netzwerken aktiv sind und in Fachverbänden und weiterführenden Gremien verankert sind.

mehr
Wir orientieren, qualifizieren und begleiten junge Menschen.

„Die Jugend von heute ist die Zukunft von morgen!“ Diese Aussage verstehen wir als eine Verpflichtung und Herausforderung in unserer Arbeit mit jungen Menschen.

Unsere langjährige Erfahrung hat uns gelehrt, dass es in diesem Zusammenhang im Wesentlichen darauf ankommt, den sich entwickelnden jungen Menschen Stabilität, Zuversicht und Orientierung zu vermitteln.

Auf der Basis eines offenen Dialogs und gelebter Empathie begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg hin in Arbeitswelt und Gesellschaft. Unsere unterstützende Arbeit mit dieser Zielgruppe umfasst dabei vor allem die Berufsorientierung, Berufsvorbereitung und die Berufsausbildung, wobei wir einen besonderen Fokus auf die Begleitung an den Schnittstellen zwischen Schule und Ausbildung sowie zwischen Ausbildung und Beruf legen.

Dabei arbeiten wir mit den örtlichen Agenturen für Arbeit sowie den Jobcentern ebenso zusammen wie mit den allgemeinbildenden und Berufsschulen sowie den Kammern, Innungen und anderen relevanten Institutionen. Mit Blick auf das Ziel einer gelungenen Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt kooperieren wir intensiv mit Unternehmen, vom Kleinbetrieb bis hin zum Großunternehmen, und unterstützen hierbei junge Menschen und betriebliche Mitarbeiter*innen.

Wir verfolgen auch und ganz besonders bei unserer Arbeit mit jungen Menschen einen ganzheitlichen Ansatz und binden daher, soweit möglich und gewünscht, auch gezielt das jeweilige familiäre Umfeld und weitere relevante Bezugspersonen mit ein.

mehr
Wir finden gemeinsam Ihre Stärken und bilden diese weiter aus.

Frei nach Einstein: Würden Sie die Fähigkeiten eines Fisches danach bewerten, ob er auf einen Baum klettern kann? Nein? Gut, wir auch nicht!

Je nach Bildungsziel gilt es zunächst, sich gewisse Grundlagen anzueignen, ohne die es nicht geht. Im weiteren Verlauf aber werden erst besonders ausgeprägte individuelle Stärken einen Menschen in „seinem Bereich“ zu etwas Besonderem werden lassen.

Und genau diese besonderen Interessen und Stärken hat jeder Mensch – es gilt „nur“, diese zu entdecken und zu entwickeln. Das ist unser Ziel in unserer gemeinsamen Arbeit mit Ihnen.

Durch gemeinsames Austesten und -probieren machen wir uns auf die Suche nach Ihren (weiteren) persönlichen Stärken und nutzen dabei auch vielfältige Methoden unseres ESO-eigenen Kompetenzfeststellungsverfahrens. Auf dem Wege unserer Zusammenarbeit fördern wir so Ihr Selbstvertrauen und fördern die Weiterentwicklung Ihrer individuellen Fähigkeiten.

mehr

Was unsere Euro-Schulen darüber hinaus ausmacht, erfahren Sie unter dem Menüpunkt „Über uns“.

Euro-Schulen Wuppertal

Friedrich-Engels-Allee 432
42283 Wuppertal
Telefon: 0202 429970
Fax: 0202 4299720
E-Mail: wuppertal(at)eso.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8 – 16 Uhr

Euro-Schulen Wuppertal

Friedrich-Engels-Allee 432
42283 Wuppertal
Telefon: 0202 429970
Fax: 0202 4299720
E-Mail: wuppertal(at)eso.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8 – 16 Uhr