Schüler an den Euro-Schulen Trier
Deutschdozenten aufgepasst!

Sie sind Deutschdozent, möchten gerne die BAMF-Zulassung beantragen, um in Integrationskursen unterrichten zu können und wissen nicht, was zu tun ist?

Kommen Sie zu uns, gerne helfen wir Ihnen weiter!

Ihr Team der Euro-Schulen Trier

Brauchen Sie den Einbürgerungstest?

Sie möchten sich einbürgern lassen und benötigen noch einen Einbürgerungstest?

Fragen Sie uns!

Wir führen regelmäßig den Test „Leben in Deutschland“ durch.

Beratung gewünscht?

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Bildungsangeboten.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin.

Wir sind gern für Sie da!

Berufsbezogener Sprachkurs mit Zielsprachniveau B2 (500 UE)

Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert, haben jedoch nach wie vor Schwierigkeiten und suchen nun nach einer Möglichkeit, Ihre Sprachkenntnisse zu erweitern? Der Berufssprachkurs B2 inklusive Brückenelement B1/B2 bietet Menschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, noch fehlende sprachliche Kompetenzen auf dem Sprachniveau B1 auszubauen und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt wesentlich zu verbessern.

 
Zielsetzung des Basisberufssprachkurses B2 mit Brückenelement B1/B2 
Nach einem Berufssprachkurs mit Brückenelement haben Sie die noch fehlenden Kompetenzen erweitert und Ihre Deutschkenntnisse hin zu einem Sprachniveau B2 ausgebaut. Sie können sicherer in der Arbeitswelt kommunizieren, weil Sie mit allen wichtigen Begriffen vertraut sind. Darüber hinaus haben Sie Ihr Grundwissen im Bereich Arbeit und Beruf erweitert und dessen Besonderheiten in Deutschland kennengelernt. Somit sind Sie gut auf das Berufsleben vorbereitet, können leichter eine neue ­Arbeit finden oder Ihren bisherigen Beruf besser ausüben.

Inhalt

Grundelemente der berufsbezogenen Sprachförderung sind die Basisberufssprachkurse, mit denen Sie das nächsthöhere Sprachniveau erreichen. Das in den Basisberufssprachkurs B2 integrierte Brückenelement B1/B2 festigt die B1-Sprachkompetenzen aller Teilnehmer und erweitert diese hinsichtlich einer allgemein-berufsbezogenen Ausrichtung. Somit dient es dem verbesserten Übergang nach Erreichen des Sprachniveaus B1 in den weiterführenden Basisberufssprachkurs B2.    Ihre Lehrkraft hält Ihre Lernfortschritte regelmäßig schriftlich fest und wertet diese im Verlauf des Kurses gemeinsam mit Ihnen aus.    Die Basisberufssprachkurse vermitteln Deutschkenntnisse, die Sie generell in der Berufswelt benötigen. Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, die Sie brauchen, um sich mit Kollegen, Kunden sowie Vorgesetzten zu verständigen. Darüber hinaus helfen Ihnen die Kurse, berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen oder schriftliche Texte wie Bedienungsanleitungen zu verstehen. Viele dieser Kenntnisse werden für Sie auch im Privatleben nützlich sein. Die Basisberufssprachkurse erweitern zudem Ihr Wissen – zum Beispiel über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge – und bereiten Sie so optimal auf den Berufseinstieg vor.

Dauer

Ein Basisberufssprachkurs B2 mit integriertem Brückenelement B1/B2 umfasst insgesamt 500 Unterrichtseinheiten und dauert in Vollzeit in der Regel ca. fünf, in Teilzeit ca. acht Monate.

Zugangsvoraussetzungen

Teilnehmen können Menschen mit Deutsch als Zweitsprache, die  • ein bestimmtes Sprachniveau zur Berufsanerkennung oder für den Zugang zum Beruf benötigen,  
  • in der Ausbildung sind oder eine Ausbildungsstelle suchen, 
  • arbeitsuchend gemeldet sind und/oder Arbeitslosengeld bekommen, 
  • eine Arbeit haben, gleichzeitig arbeitsuchend gemeldet sind und deren Deutschkenntnisse nicht für den Arbeits­alltag ausreichen, 
  • den Integrationskurs abgeschlossen haben oder mindestens das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) erreicht haben. 
  • ein noch höheres Sprachniveau für die Ausübung von hochqualifizierten nicht reglementierten Berufen anstreben. 
Es gelten weiterhin die für die Teilnahme an den berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG bestehenden Zugangsvoraussetzungen.    Für die Teilnahme am Brückenelement B1/B2 müssen zusätzlich die Ergebnisse im Deutschtest für Zuwanderer sowohl im Testteil Hören/Lesen als auch im Testteil Schreiben unter einer bestimmten Punktegrenze liegen: 
  • Punktegrenze Hören/Lesen: 37 (B1 gut erfüllt) 
  • Punktegrenze Schreiben: 17 (B1 gut erfüllt)

Abschluss

Jeder Basisberufssprachkurs schließt in der Regel mit einer Prüfung ab. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie das telc-Sprachzertifikat Deutsch B2, das Ihnen das Erreichen eines neuen Sprachniveaus bestätigt. Dieses Zertifikat benötigen Sie, um in bestimmten Berufen arbeiten zu können. Es ist der Nachweis Ihrer Deutschkenntnisse, der Ihnen bei der Arbeitssuche oder auf Ihrem weiteren beruflichen Weg hilft. Außerdem bestätigen wir Ihnen die Teilnahme am Kurs mit einer Bescheinigung, wenn am Kursende keine Prüfung abgelegt wurde.

Aufbauoptionen

Im Anschluss haben Sie entweder die Möglichkeit, einen Spezialberufssprachkurs oder den Basisberufssprachkurs C1 zu besuchen. Darüber hinaus stehen Ihnen zahlreiche weitere Bildungsangebote zur Verfügung. Sprechen Sie uns bitte an.
Starttermine: 13.11.2019
09:00 - 13:00 Uhr
Einstieg noch möglich
Euro-Schulen TrierNagelstraße 10
54290 Trier

Ihr Ansprechpartner
Frau Elisa Franzen
Franzen.Elisa@euroakademie.de
0651-9756113 EA Trier
Dauer: 500 UE 45 min

zurück zur Übersicht

Euro-Schulen Trier

Nagelstraße 10
54290 Trier
Tel. 0651 9756113
Fax: 0651 9756120
Opens window for sending emailtrier(at)eso.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 7:00 – 18:00 Uhr
Fr:          7:30 – 17:00 Uhr
Termine außerhalb der genannten Zeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Euro-Schulen Trier

Nagelstraße 10
54290 Trier
Tel. 0651 9756113
Fax: 0651 9756120
Opens window for sending emailtrier(at)eso.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 7:00 – 18:00 Uhr
Fr:          7:30 – 17:00 Uhr
Termine außerhalb der genannten Zeiten sind nach Vereinbarung möglich.