Unser Beratertag steht bevor!

Sie interessieren sich für die Mittlere Reife?

An unserem Beratertag am 16. Juli 2020 informieren wir Sie vor Ort ausführlich über unser Ausbildungsangebot. Vereinbaren Sie hierfür Ihren persönlichen Termin unter 06131 58844-0 oder mainz(at)eso.de!

Sommerakademie für Schüler*innen von Klasse 5 – 12

Unterrichtsstoff vertiefen, Inhalte wiederholen und Lücken auffüllen: Die Euro-Schulen Mainz starten die Sommerakademie für Schüler*innen der 5. – 12. Klasse.

Jetzt informieren und anmelden!

Mittlere Reife Start: 1. August 2020 – Anmeldung jetzt möglich

Melden Sie sich zum Vorbereitungskurs für den Mittleren Bildungsabschluss an.

Sichern Sie sich Ihren Kursplatz!

In Abhängigkeit der Bestimmungen der Bundesländer werden unsere Kurse nach und nach wieder aufgenommen. Bei Fragen zu Ihrem Kurs wenden Sie sich gerne per E-Mail oder per Telefon an uns.

 

Depending on the regulations of the federal states, our courses will be gradually resumed. If you have any questions about your course, please contact us by e-mail or telephone.

 

 

Projekte

Workshop für Kommunikation und Bewerbungstraining

Die Schüler*innen der Berufsfachschule haben die Möglichkeit, Techniken für Bewerbungsunterlagen und für Vorstellungsgespräche zu erlernen. Der Workshop besteht zuerst aus dem Bearbeiten von rein informativen Unterlagen, wie beispielsweise das Schreiben einer erfolgreichen Bewerbung. Es wird unter anderem den Schülern und Schülerinnen passende und unpassende Bewerbungsmappen vorgelegt, damit sie den Unterschied zwischen einer guten und einer schlechten Bewerbung besser verstehen konnten. 

Dann können die Schüler und Schülerinnen Vorstellungsgespräche simulieren. Diese werden mit einer Videokamera festgehalten. Die Aufnahme wird anschließend angesehen und besprochen, um Verbesserungen vorzuschlagen und korrekte Verhaltensweisen zu erlernen.

Es handelt sich um  einen sehr  informativen Workshop, bei dem die Schüler*innen wichtige und hilfreiche Informationen für eine erfolgreiche Bewerbung erlernen konnten. 

Workshop "Sind Sie fit für die Zukunft? - Fit for Future!"

Hilfestellung auf dem schwierigen Weg in den Beruf.

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist für viele Jugendliche nach wie vor die größte Hürde in ihrem jungen Leben. 

Die Euro-Schulen Mainz haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit einer Erwachsenenpädagogin, die Schüler*innen durch Workshop und Coaching bestmöglich auf die Stellensuche vorzubereiten. 

Sie sollen herausfinden, wo ihre Stärken liegen und sich auch einmal die Frage stellen: "In welcher Branche möchte ich gerne tätig sein?"

Parallel dazu erstellen die Schüler*innen ihre Bewerbungsunterlagen im Unterricht – und zwar nicht nur auf Deutsch – sondern auch in den Fremdsprachen. Durch Rollenspiele werden unsere Schüler*innen auch auf Vorstellungsgespräche und Assessement-Center vorbereitet.

Workshop: Kommunikations- und Präsentationstechniken

Der Workshop beinhaltet eine allgemeine Einführung in Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie verschiedener Visualisierungsmöglichkeiten.

Trainiert werden neben Gesprächs- und Präsentationstechniken in den unterschiedlichen Lebens- wie Berufssituationen auch Smalltalk, Konversation, Verhandlungsführung und der zielgerichtete Umgang mit dem Telefon.

Im Rahmen des Workshops können die Teilnehmer*innen im Einzelnen:

  • unterschiedliche Kommunikationsmodelle kennenlernen
  • Visualisierungstechniken nutzen
  • Kenntnisse in berufsbezogener Kommunikation erhalten
  • den Einsatz von Rhetorik in Geschäftssituationen  bspw. am Telefon ausprobieren
  • in Lehr-Lern-Einheiten unterschiedliche Formen der Kommunikation intensivieren
  • praktische Erfahrungen im Einsatz von geeignete technische Hilfsmittel vertiefen

Ziel ist die sinnvolle und souveräne Nutzung von geeigneten Kommunikationsmitteln in diversen beruflichen Situationen und Themenbereichen.

Workshop: Europakunde

Die Europäische Union (EU) ist kein Abstraktum, sie ist die real gelebte Integration von mehr als 500 Millionen Menschen unterschiedlicher Sprachen und kultureller Prägungen. Diese Menschen verbindet nicht nur, dass sie auf dem selben Kontinent, der den Namen der schönen phönizischen Prinzessin trägt, leben. Es eint sie auch, dass sie alle Teil eines politischen Systems sind, das ihr Leben mehr berührt, als vielen bewusst ist.

Die Europäische Union ist nach den fürchterlichen Erfahrungen der Weltkriege aus dem Verlangen nach Frieden und Wohlstand erwachsen. Zunächst auf die Harmonisierung der Stahl- und Kohleproduktion von sechs Staaten begrenzt stellt sie heute nach etwa sechs Jahrzehnten ein fast alle Lebensbereiche umfassendes politisches System der Regulierung ihrer Mitgliedsstaaten dar.

Und immer weitere Mitglieder stehen an der Schwelle in die EU. Nach ihren eigenen Ansprüchen als demokratisches System ist sie auf das Mitgestalten durch ihre Bürger*innen angewiesen. Sie füllen das System mit Leben. Dafür ist es natürlich von großer Bedeutung, dass die Bürger*innen mit den Strukturen und Prozessen vertraut sind.

Der Europa-Workshop vermittelt diese Kenntnisse anschaulich und interaktiv. Was ist die EU? Wie berührt sie unser Leben? Wie funktioniert sie? Wie wird sie sich weiterentwickeln? Diese und andere Fragen werden im Laufe des Workshops gemeinsam unter Einsatz moderner Medien und auf kreative Art und Weise bearbeitet.      

Europaparlament 

Regelmäßig findet ein Besuch mit Führung durch das Europaparlament in Straßburg statt. Die Studierenden erhalten eine allgemeine Einführung in die Arbeit des Europäischen Parlaments. Anschließend findet bei einem französischen Essen ein Erfahrungsaustausch statt.

Börse

Jedes Jahr besichtigen unsere Schüler*innen im Rahmen eines Projektes die Frankfurter Wertpapierbörse. Die Führung, die mit einem Vortrag eröffnet wird, ergänzt das Erlernte und gewährt Einblicke in die bundesweite Organisation der Gruppe Deutsche Börse und in das Handelsystem. Der Nexus zwischen Theorie und Praxis ergibt sich von selbst, wenn die Schüler*innen die Möglichkeit genießen, den klassischen Parketthandel und die Berichterstattung selbst aus unmittelbarer Nähe zu beobachten. 

Haus Frankreich

Unsere Dozent*innen führen sehr gerne, bereits in den ersten Ausbildungswochen, unsere Schüler*innen in das Haus Frankreich oder "Maison de France". Hinter der bildhaftschönen Fassade des Haus Frankreich verbergen sich sowohl eine Mediathek als auch ein  traditionelles Kinotheater, wo sich außerhalb der Unterrichtszeiten regelmäßig Schüler und Schülerinnen in Begleitung ihrer Lehrer*innen einen typischen französischen Film ansehen. Diese Institution ist auch für unsere Schüler*innen ein Ort des kulturellen Treffens. 

Haus Burgund 

Das Haus Burgund empfängt jedes Jahr unsere Schüler und Schülerinnen, um ihnen möglichst früh in der Ausbildung die Partnerschaft zwischen dem Bundesland Rheinland-Pfalz und der französischen Region "Bourgogne" vorzustellen. Die Zuständigkeit oder politische und kulturelle Rolle der in Mainz angesiedelten Vertretung des burgundischen Regionalrats wird unseren Schüler*innen im Rahmen eines netten Empfangs nahegebracht. Diese Zusammenarbeit ermöglicht nicht nur einen Erfahrungstausch und zahlreiche Reisetipps sondern eröffnet auch unseren Schüler*innen die Möglichkeit von Praktika in der französischen Region. 

Stadtführung durch "Mayence". Eine Führung durch das französische Mainz

Die Mainzer Sehenswürdigkeiten einmal anders betrachtet... Frankreich und die Franzosen hinterließen tatsächlich zahlreiche Spuren in Mainz. Ihr Einfluss wird unseren Schüler*innen auf äußerst spannende und spielerische Art und Weise erläutert. Die Erkundung der Stadt Mainz aus diesem einmaligen Blickwinkel wird regelmäßig angeboten und dient über die Pflege von Allgemeinwissen hinaus zur Einführung des Begriffs Interkulturalität. Das Bewusstsein für die kulturelle Nähe und Fremde erhält eine große Bedeutung im Fremdsprachenunterricht unserer Ausbildungen.

Besuch der Zentralbibliothek der Mainzer Universität 

Nach einem Rundgang auf dem naheliegenden Campus, um die verschiedenen Fachbereichsbibliotheken verorten zu können, besuchen unsere Teilnehmer*innen die Zentralbibliothek der Universität in Mainz.

Die Führung findet zu Beginn des ersten Semesters statt, damit Studierenden sich bereits in den ersten Vorlesungswochen in der reichlich vorhandenen Literatur zu Recht finden können. 

Die Führung wird von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin der Zentralbibliothek gestaltet und besteht aus einer PowerPoint-Präsentation und einem Rundgang durch die gesamte Einrichtung mit Erläuterungen zu fachspezifischen Bereichen, angebrachten Suchmethoden für wissenschaftliche Ressourcen und Benutzungsmodalitäten.   

Studierende können bequem von der Schule aus an den Laptops, die Sammlung an Lehrwerken, Monographien und Fachzeitschriften der akademischen Einrichtung durchstöbern, und zwischendurch die Werke selbst abholen. 

 

 

Der Präsenzunterricht ist in bestimmen Kursformen wieder möglich.
Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter 06131 58844-0.

 

Wir sind für unsere Kund*innen und Teilnehmer*innen da. Beratungen bieten wir digital per E-Mail, telefonisch oder persönlich, unter Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen, an. Ihren Beratungstermin können Sie per E-Mail oder Telefon mit uns vereinbaren. Anfragen werden natürlich weiterhin bearbeitet. Bewerbungen können gerne per E-Mail an mainz(at)eso.de oder per Post zugesendet werden.

 

Euro-Schulen Mainz
Wallstr. 11
55122 Mainz
Telefon: 06131 58844-0
Fax: 06131 5884429
Opens window for sending emailmainz(at)eso.de

Wir sind gerne telefonisch und per E-Mail für Sie da!

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8 – 16 Uhr

Euro-Schulen Mainz

Wallstr. 11
55122 Mainz
Telefon: 06131 58844-0
Fax: 06131 5884429
Opens window for sending emailmainz(at)eso.de

Euro-Schulen Mainz

Wallstr. 11
55122 Mainz
Telefon: 06131 58844-0
Fax: 06131 5884429
Opens window for sending emailmainz(at)eso.de