Aktuelle Informationen

Wir suchen Erzieher*innen und freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 


 

Informieren Sie sich auch im Newsbereich über aktuelle Änderungen und Entwicklungen zum Betreuungsbetrieb an der KITA-Adlerküken.

Wo die Kinder der KITA Adlerküken spielen und träumen können

Das zukünftige Raumkonzept – Bildungsorte der KITA Adlerküken

Gemäß des Berliner Bildungsprogramms werden wir konzeptionell nach dem Situationsansatz arbeiten. Im Nestbereich orientiert sich die pädagogische Haltung an Emmi Pikler. Diese konzeptionellen Ausrichtungen spiegeln sich natürlich auch in unserem Raumkonzept wider. Ihre Kinder sollen sich bei uns in den Gruppen- sowie Funktionsräumen als Rückzugsort, Bildungsort und vor allem Spielort wohlfühlen. Außerdem möchten wir, dass die Kinder in unseren Räumen immer wieder neue Anregungen und Herausforderungen bekommen und erleben. 

Einige Räume werden keine feste Funktion haben – hier sollen die Kinder die Räume immer wieder neu „beleben“ und umfunktionieren dürfen. Andere Räume, wie zum Beispiel die Werkstatt, werden klar erkennbare Funktionsräume sein. Kinder werden in der KITA Adlerküken Räume entdecken, in denen sie entsprechend der Funktion Struktur und Orientierung vorfinden, sowie in verschiedenen Bildungsbereichen arbeiten und ihre Stärken kennenlernen können. Weiterhin ist es natürlich wichtig, dass die Kinder in den Räumen der Kita ihren Empfindungen, Wünschen, Träumen und Fantasien nachgehen können sowie sich bewegen können (schieben, krabbeln, rutschen, hochziehen, etc.). 

Der Eingang

Der Kita-Eingang wird barrierefrei gestaltet und über eine Rampe erreichbar sein. Das helle und Sonnenlicht durchflutete Foyer wird ein zentraler Ort für Informationen und Wartebereich für Eltern während der Eingewöhnungszeit. Vom Foyer aus hat man einen herrlichen Blick in den Garten, der von hier zu betreten ist. 

Die Garderoben

Die geräumigen Garderoben eines jeden Gruppenbereichs laden die Kinder dazu ein, selbständig das An- und Ausziehen zu erlernen. Alle Kinder haben genügend Platz, ihre persönlichen Sachen zu verstauen und können lernen, Verantwortung für ihr Eigentum zu übernehmen.

Die Kinderbäder

Für jeden Bereich gibt es ein Kinderbad, das mit Sanitäranlagen wie Waschbecken, Dusche, Kindertoiletten mit Trennwänden und Wickelkommoden mit ausfahrbarer Treppe zum Hochklettern ausgestattet sind. 

Der Nestbereich

Im Nestbereich werden die Kinder auf insgesamt 125 m² Zeit und Raum haben, um ungestört spielen zu können. Raumteiler werden dafür sorgen, dass die Kindergruppen aufgeteilt werden können – so können die einen spielen, während die anderen schon essen. Im Essbereich selbst finden kleine Kinder, die bereits sitzen können, an unterschiedlichen Tischen Platz. Neben der Essensfunktion kann der Tisch auch vielfältig als Mal- und Basteltisch oder als Höhle für ein Rollenspiel umfunktioniert werden. Die Spielbereiche werden mit Regalen aus Holz ausgestattet. Hier werden die Kinder ihre Spielzeuge auf Augenhöhe vorfinden. 

Der Elementarbereich

Für die „Großen“ wird es einen Forscherraum geben, in welchem die Kinder anregende, altersgerechte und ungefährliche Forschungsmaterialien frei zugänglich vorfinden werden. Die Lust der Kinder, etwas selbständig zu entdecken, wird in diesem Raum gefördert. Hierbei helfen Ausrüstung wie Mikroskope, Kameras, Reagenzgläser, Terrarium und Waage, aber auch Alltagsgegenstände wie Papprollen oder Korken. 

Der Konstruktionsraum

Im Konstruktionsraum stehen verschiedene Arbeitsplätze zur Verfügung, die zum Rollenspiel im Bau- oder Architektenbüro einladen. Hierbei helfen als Anregung Baukataloge, Zeichenpapier, Taschenrechner oder Computer. Ziel in unserem Konstruktionsraum soll sein, dass die Kinder Erfahrungen zu den Themen Zahlen, Maße und Größen etc. sammeln können.

Die Kinderküche

Im Neubau ist eine Küche geplant, in welcher die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieher*innen kochen, backen und andere Speisen zubereiten können. Die speziell für diesen Zweck entworfenen Möbel, bieten getrennte Arbeitsflächen für Kinder und Erwachsene. Die Pädagog*innen können den Kindern hier anschaulich Wissen zu den Themen Gesundheit und Ernährung näherbringen. 

Das Atelier und die Werkstatt

Im Elementarbereich werden wir ein lichtdurchflutetes Atelier einrichten. Hier können Kinder gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften mit verschiedensten Materialien wie Farben, Ton, Kleber und Stoffen arbeiten. Der Bastelphantasie werden hier keine Grenzen gesetzt sein. Wir stellen uns vor, dass die Werke der Kinder im Atelier und im Foyer ausgestellt werden und hier auch von den Eltern bestaunt werden können. Neben dem Atelier werden wir auch eine Werkstatt mit Werkbank einrichten. Hier können die Kinder unter Aufsicht verschiedene Werkzeuge nutzen und mit Materialien wie Holz, Stein und Metall experimentieren. 

Der Bewegungsraum

Auf knapp 180 m² entsteht im Neubau ein Bewegungsraum. Verschiedenste Geräte, wie Bänke, Matten, Podeste und Seile, werden den Kindern hier zum Auspowern besonders an Regentagen zur Verfügung stehen. Des Weiteren können hier Veranstaltungen wie Elternabende oder Kitafeiern ausgerichtet werden. 

Der „Frei“-Raum für das Personal

Mehrere Räume für Gespräche, Arbeitsvorbereitungen und Pausen stehen dem pädagogischen Personal zur Verfügung. Im 1.OG befindet sich das Leitungsbüro und gegenüber ein größerer Besprechungsraum. 

Der Garten

Die zukünftigen Kinder der KITA Adlerküken werden in unserem entstehenden Garten eine ganzheitliche Förderung genießen. Das Außengelände ist über 5000 m² groß und erfüllt großzügig die Voraussetzungen an bespielbarer Außenfläche pro Kitaplatz. 

Der zum großen Teil alte Baumbestand schafft eine freundliche Atmosphäre im Garten und wird den Kindern als Schutz vor der direkten Sonne dienen. Kranke Pflanzen, Sträucher und Bäume wurden im Vorfeld sachkundig bestimmt und entfernt. Neue Sträucher und Bäume werden so gepflanzt, dass die Kinder diese beim Spielen zum Verstecken oder als Rückzugsort nutzen können.

Neben Rasen auf den Freiflächen werden verschiedene Bewegungsbereiche zum Klettern, Kriechen, Hangeln, Rutschen usw. entstehen. Zielstellung ist die Gestaltung einer Spiellandschaft mit natürlichen Gestaltungselementen, zum Beispiel Baumstämmen, Gehölzen und auch einem Spielhügel. Ergänzt wird der naturnahe Bewegungsbereich durch sicherheitsgerechte und geprüfte Spielgeräte, wie Schaukeln, Wackeltiere und einer Rutsche. Die Spielgeräte werden sorgfältig ausgewählt und entsprechen modernen pädagogischen Anforderungen. Außerdem werden die Kinder im Sand eine Matschanlage vorfinden, die besonders im Sommer für großen Spaß sorgen wird. 

„Wenn Sie Ihr Kind heute sauber aus der Kita abholen, dann hat es nicht gespielt und nichts gelernt.“ (Maria Montessori)

 

Kontakt

KITA Adlerküken
Adlergestell 107
12439 Berlin
Tel:  030 2325645-20
Fax: 030 2325645-29
Opens window for sending emailadlerkueken(at)eso.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 6:30 Uhr – 16:00 Uhr