Beratung gewünscht?

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Bildungsangeboten.

Während unserer Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da.

Termine außerhalb der genannten Zeiten sind nach Vereinbarung ebenfalls möglich.

Schritt für Schritt

Beschäftigung und soziale Integration in den Arbeitsmarkt

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an über 25- und unter 58-jährige langzeitarbeitslose Personen (mindestens drei Jahre arbeitslos i. S. § 18SGB III), deren Integration in den ersten Arbeitsmarkt in den nächsten 24 Monaten nicht zu erwarten ist.

 

Projektziel

  • Schrittweise Heranführung an die Beschäftigungsfähigkeit
  • Wechsel in weiterführende Maßnahmen

    Förderziele

    • Soziale Stabilisierung und Stärkung
    • Wiedererlangung einer Tagesstruktur
    • Aufbau der arbeitsmarktbezogenen Eigenmotivation und Eigeninitiative

    Kapazität

    18 Monate (vom 16. April 2018 bis zum 15. Oktober 2019)

    Projektverlauf

    1. Eingangsphase

    Dauer: zwei Monate

    Inhalte:

    • Feststellung von Fähigkeiten und Hemmnissen
    • Erstellen eines individuellen Förder- und Aktivierungsplans

    Durchführung:

    • Aufsuchende Sozialarbeit
    • Individuelle Arbeit mit Teilnehmern
    • Teilweise Anwesenheit in den Euro-Schulen
    • Gruppenarbeit in unseren Räumen

     

    2. Hauptphase

    Dauer: maximal 14 Monate (abhängig vom jeweiligen Förderplan)

    Inhalte:

    • Umsetzung des individuellen Förder- und Aktivierungsplans
    • Vermittlung sozialer Kompetenzen (z. B. Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit)
    • Angebot von niederschwelligen Förder- und Unterstützungsprojekten
    • Beschäftigungsnahe Tätigkeiten in unseren Räumen und bei Vereinen (maximal drei Monate)

    Durchführung:

    • Individuelle Arbeit mit den Teilnehmenden
    • Gruppen- und Einzelarbeit, Stärkung der Leistungsfähigkeit
    • Intensive sozialpädagogische Unterstützung zur Überwindung der persönlichen und beruflichen Problemlagen
    • Bei Bedarf besteht ein Angebot psychologischer Betreuung
    • Tägliche Anwesenheit in den Euro-Schulen oder in der beschäftigungsnahen Tätigkeit

    Arbeitspakete:

    • Schaffung von Tagesstrukturen
    • Erhöhung der Mobilität
    • Interessen wecken und Förderung der Erhöhung der arbeitsbezogenen Motivation mit kleinen Teilprojekten (möglich sind: "fit wie ein Turnschuh", Holzwürmer und andere Werkstättler, "Fotografie", "gesunde Ernährung", kreative Ideen" sowie "besser durch den Alltag")
    • Unterstützungs- und Förderunterricht (Rechnen, Schreiben und Lesen, freies Sprechen und Kommunikation)
    • Gemeinwohlorientierte Tätigkeiten: In unseren eigenen Werkstätten (Küche, Kreativkabinett, PC-Kabinett) oder bei Vereinen sollen die Teilnehmer befähigt werden, ihre wiedererworbenen Tagesstrukturen zur Realisierung dieser Tätigkeiten einzusetzen, sich regelmäßig zu engagieren und am gesellschaftlichen Leben im Wohnumfeld teilzunehmen.

     

    3. Nachbetreuungsphase

    Dauer: zwei Monate

    Inhalte:

    • Verfestigung erreichter Fortschritte
    • Überleitung zu Anschlussmaßnahmen in Absprache mit dem Jobcenter (z. B. Stufe 4 der JobPerspektive Sachsen)

    Durchführung:

    • Individuelle Arbeit mit den Teilnehmenden
    • Teilweise Anwesenheit beim Träger
    • Intensive sozialpädagogische Unterstützung

    Kontakt

    E-Mail: hohenstein-ernstthal(at)eso.de

    Telefon: 03723 66338

    Förderung

    Das Projekt "Schritt für Schritt" wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert.

    Euro-Schulen Hohenstein-Ernstthal

    Antonstraße 4
    09337 Hohenstein-Ernstthal
    Telefon: 03723 66338
    Fax: 03723 66366
    E-Mail: hohenstein-ernstthal(at)eso.de

    Öffnungszeiten
    Mo – Do: 7 – 15:45 Uhr
    Fr: 7 – 15 Uhr

    Euro-Schulen Hohenstein-Ernstthal

    Antonstraße 4
    09337 Hohenstein-Ernstthal
    Telefon: 03723 66338
    Fax: 03723 66366
    E-Mail: hohenstein-ernstthal(at)eso.de

    Öffnungszeiten
    Mo – Do: 7 – 15:45 Uhr
    Fr: 7 – 15 Uhr