Berufsbezogene Sprachkurse B1 + B2 Start: 6. Mai 2019

Anmeldungen noch möglich!

Jetzt informieren und anmelden

Integrationskurse Einstieg jederzeit möglich!


Integrationskurs mit Alphabetisierung
Allgemeiner Integrationskurs


Jetzt informieren und anmelden.

Ausbildereignungs- prüfung IHK Vorbereitungskurs (berufsbegleitend)

Start: 17. August 2019

Jetzt informieren und anmelden!

21.06.2018

Seit Mai 2015 finden regelmäßig die Reinickendorfer Ausbildungsdialoge (RAD) statt, die durch die teilnehmenden Unternehmen thematisch mitgestaltet und vom Regionalen Ausbildungsverbund Reinickendorf (RAV) organisiert werden. In diesem Rahmen fand am 14. Juni in den Räumen der Euro Akademie Berlin der 11. Reinickendorfer Ausbildungsdialog statt.

Themenschwerpunkt Bewerbungsgespräch

Das Thema „Das Bewerbungsgespräch aus Sicht verschiedener Generationen“ stand an diesem Abend im Mittelpunkt. Rund 30 Unternehmer sowie Akteure am Übergang in die Ausbildung nahmen teil. Mit einem „klassischen“ Bewerbungsgespräch, welches von zwei Azubis der Euro-Schulen Berlin vorgeführt wurde, startete der Abend. Anschließend hörten die Teilnehmenden einen Vortrag zur Generation Z und ihre Auswirkungen von Ramona Mietzschke, die sich im Rahmen von Unternehmenscoachings mit dem Thema beschäftigt. Josephine Diallo vom Projekt „One Week Azubi“ erläuterte, warum und wie sich Jugendliche für einen Ausbildungsplatz entscheiden.

RAV – Netzwerk auf der Höhe der Zeit

Kilian Daske, Netzwerkkoordinator und Regionalleiter der Euro-Schulen Berlin Brandenburg, lud die Gäste anschließend ein, das zwanzigjährige Bestehen des RAV Reinickendorf bei Umtrunk und mit kleinem Buffet zu feiern. Er freute sich, mit vielen Netzwerkpartnern dieses besondere Jubiläum begehen zu können. Das Netzwerk habe sich stets entsprechend der neuen Herausforderungen orientiert und neu ausgerichtet. Ging es am Anfang um die Schaffung von Ausbildungsplätzen vor dem Hintergrund Konjunkturkrise und hoher Jugendarbeitslosigkeit, müssen heute die Unternehmen dabei unterstützt werden, Jugendliche für ihre Ausbildungsangebote zu begeistern.

Erfreulich war es, dass Karlheinz Schröder von der Jugendberufsagentur diesem feierlichen Anlass beiwohnte, der als stellvertretender Schulleiter von Euro-Train Berlin 1998 der Vertragsunterzeichnung der Netzwerkgründung beigewohnt hatte. Außerdem waren amtierende und ehemalige Vertreter der Institutionen zugegen, die zu den Initiatoren gehörten – unter anderem aus dem Bezirksamt Reinickendorf und der Arbeitsagentur des Nordberliner Bezirks.

Ergänzt wurde die Feierrunde durch Claudia Haupt (ehemals Radtke), die früher beim Berliner Netzwerkträger SPI Consult arbeitete und heute Standortleiterin der Euro-Schulen Berlin ist und Ulrike Fey vom aktuellen Netzwerkträger Pfefferwerk AG.

Gratulationen und Wünsche für weitere 20 erfolgreiche Jahre rundeten den Abend ab.

Hinweis zur Gender-Formulierung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir im Text nur eine Form. Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen meint die gewählte Formulierung stets alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten.

Euro-Schulen Berlin

Berliner Straße 66
13509 Berlin
Tel.: 030 43557030
E-Mail: Opens window for sending emailberlin(at)eso.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8 – 17 Uhr

Beratungszeiten:
Mo + Do: 13 – 15 Uhr
Di + Mi:    14 – 16 Uhr
Fr:           10 – 12 Uhr

 

Euro-Schulen Berlin

Berliner Straße 66
13509 Berlin
Tel.: 030 43557030
E-Mail: Opens window for sending emailberlin(at)eso.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8 – 17 Uhr

Beratungszeiten:
Mo + Do: 13 – 15 Uhr
Di + Mi:    14 – 16 Uhr
Fr:           10 – 12 Uhr