News

Was gibt´s Neues? Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten der ESO Education Group.

27 Januar 2017

BUSINET-Vorstandssitzung in Brüssel

Das Netzwerk BUSINET – Global Business Education Network feierte im November 2016 das 30-jährige Bestehen in Budapest. Nun widmete sich der Vorstand gleich zu Jahresbeginn der Organisation der nächsten Veranstaltungen und traf sich am 15. und 16. Januar in Brüssel.

David Taylor (General Manager des Netzwerks), Carina Saelen (UCLL University Colleges Leuven-Limburg), Anja Nagel (Euro Akademie Hannover), Agnes Dilien (Thomas More University College) und Jean-Michel Gregoire (EPHEC Brüssel) planen als nächstes Event den Spring Workshop in Le Havre. Marie-France Boyer stellte bereits auf der Konferenz in Budapest die gastgebende Einrichtung LPO Jeanne D’ARC vor und begeisterte für die Hafenstadt Le Havre.

Kooperation mit der ESA

Der Vorstand widmete sich außerdem intensiv dem Ausbau der Kooperation mit der ESA – European Schools for Higher Education and Management. Die ESA bietet mit der Ausbildung zum International Administration Manager eine moderne und auf den internationalen Arbeitsmarkt zugeschnittene Ausbildung für Abiturienten. Nach der Ausbildung können ESA-Absolventen aus besonders vielen Aufbaustudiengängen wählen und im Rahmen eines Top-up-Studiums einen akademischen Grad erlangen. Je nach gewähltem Studiengang dauert der Abschluss zum Bachelor zwei bis vier Semester.

Lesen Sie dazu auch unsere Newsbeiträge:

Ein Studienjahr in Durham, Kopenhagen, Cardiff oder Paris verbringen

ESA und BUSINET gehen ab 2016 zusammen

Events für Schüler 2017

Zu den weiteren Highlights zählen auch die Intensivkurse, zu denen die Hochschulpartner der Euro Akademie einladen. So veranstaltet das New College Durham auch dieses Jahr wieder den Kurs „The Marketing of Heritage Tourism“. Zur Unité Schüler- und Studentenkonferenz in Edinburgh werden vom 26. bis zum 30. November 2017 wieder über 100 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet.

Lesen Sie dazu auch unsere Newsbeiträge:

Journey into the past mit dem New College Durham

Internationaler Marketingworkshop in Belgien

Hinweis zur Gender-Formulierung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir im Text nur die männliche Form. Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen meint die gewählte Formulierung stets beide Geschlechter.